Das Schnalstal - Wandern in Südtirol

Im Schnalstal finden Sie große Vielfalt an Strecken, die sich bestens zum Wandern eignen. Lassen Sie sich von unseren Vorschlägen mit besonders schönen Touren überraschen. Schnallen Sie Ihren Rucksack um und entdecken Sie die Natur des Hochgebirges und die Schönheit des Naturparks Texelgruppe in Südtirol. Wer einen Familienurlaub mit kleinen Kindern plant, kann sich auf den Seiten Wandern mit Kindern informieren, denn dort werden Touren vorgestellt, die leicht zu laufen, aber gleichzeitig abenteuerlich und für die gesamte Familie geeignet sind. Im Schalstal Wandern: Natur und Vergnügen in Einem!

Themenwanderungen im Schnalstal

Almerlebnisweg Pfossental

Gehzeit: 2 ¾ Std.
Tourenlänge: 9,3 km
Höhenmeter: 380 m

Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz am Gasthaus Vorderkaser im Pfossental. Von hier aus startet der ca. 5 km lange Lehrpfad, der über seine gesamten Verlauf mit Informationstafeln ausgestattet ist. Die erste Schautafel ist der Käseherstellung gewidmet, bei der man im nahegelegenen Vorderkaser persönlich zuschauen kann. Über die gesamte Länge findet man auf dem Weg immer wieder anschauliche Informationstafeln zu Flora und Fauna im Pfossental. Auf dem Mitterkaser angekommen, können das Modell einer Butterschleuder, Auszüge aus einem alten Almenbuch und ein instand gesetzter Bewässerungskanal bestaunt werden. Auch die Rableidalm liegt auf der Strecke zum Eishof.

Marienwallfahrtsweg im Schnalstal

Gehzeit: ca. 1 Std.
Tourenlänge: 2 km
Höhenmeter: 100 m

Der Marienwallfahrtsweg beginnt im südlichen Teil der Gemeinde Unser Frau am Waldrand, oberhalb der Sportzone Texel. Dort befinden sich ein Stein mit Marienbildnis und eine Holzsäule, die die Jahreszahl 1999 trägt. Folgen Sie dem Weg in südwestlicher Richtung durch einen Lärchenwald und halten Sie sich bei der zweiten Station gen Norden. Gehen Sie die Treppe im Wald hinauf, lassen Sie Brunnen und Wasserfall hinter sich und laufen Sie weiter, bis Sie die Kirche erreichen. Der Wallfahrtsweg umfasst sechs Stationen, wobei die letzte die Kirche selbst ist.

Wanderung zur Ötzi-Fundstelle

Gehzeit: 7 Std.
Tourenlänge: 11 km
Höhenmeter: 1300 m

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist das auf 1711 m ü. M. gelegene Vernagt im Schnalstal. Südlich des Ortszentrums, wo der See beginnt, nehmen Sie den Weg mit der Beschilderung „Tisenhof“. Auf dem auf 1822 m gelegenen Hof angelangt, geht es auf dem Weg Nr. 2 weiter ins Tisental. Hier nun laufen Sie bergan immer geradeaus an einem Bach entlang. Nach Überquerung eines Geröllfeldes verläuft der Weg im Zickzack und führt nach kurzer Zeit zur Similaunhütte in Niederjoch. Hier kann man die Tour beschließen und, der Route des Hinwegs folgend, zurücklaufen. Alternativ gehen Sie weiter Richtung Nordwesten und erreichen etwa nach einer weiteren Stunde Gehzeit das Tisenjoch, wo eine Pyramide die Fundstelle von Özti kennzeichnet.

Archäologischer Wanderweg A3

Wanderroute: Vent - Rofenhöfe - Hochjoch - Kurzras
Gehzeit: 8 Std.
Tourenlänge: 16 km
Höhenmeter: 1000 m

Diese Tour ist ziemlich anspruchsvoll und orientiert sich an der Strecke, die während des Schaftriebs von den Herden zurückgelegt wird Ausgangspunkt dieser Tour ist das österreichische Vent auf 1896 m Höhe, nördlich des Similaun-Gletschers. Von hier aus geht es nach Westen auf 2014 m Höhe zu den Rofenhöfen. Die Rofenhöfe gelten als die höchstgelegenen, bewohnten Höfe der Gegend. Weiter geht es auf 2412 m Höhe zum Schutzhaus Hochjochhospiz. Nach Überquerung der Brücke, die auf dem Weg liegt, bieten sich zwei Streckenvarianten, die zum Schutzhaus Schöne Aussicht auf 2842 m Höhe führen. Entweder folgen Sie dem Weg oben am Hang, vorbei an der heute verlassenen Kaserne der Grenzwache oder der Strecke im Talgrund, die dann zum Gletscher hinauf und schließlich zur Hütte führt. Von dort nehmen Sie den Weg hinab nach Kurzras.

Höhenwege im Schnalstal

Penauder Höhenweg

Gehzeit: 6 Std.
Tourenlänge: ca. 14 km
Höhenmeter: 1280 m

Diese Tour auf dem Penauder Höhenweg kann man in der Zeit von Mai bis Oktober laufen. Sie beginnt auf ca. 1500 m ü. M. bei der Kapelle in Unser Frau. Folgen Sie dem Weg Nr. 19 hoch bis zur Lafetzalm. Gehen Sie an der Alm vorbei und weiter, bis Sie auf eine Weggabelung stoßen. Nehmen Sie hier den nach links führenden Weg Nr. 22. Laufen Sie bergan bis zum Geigerkofel und weiter in südwestlicher Richtung. Schließlich erreichen Sie die Penauder Alm. Von der Penauder Alm können Sie entweder der Route des Hinwegs folgend zurück- oder auf der Forststraße, die nach Karthaus führt, hinablaufen.

Meraner Höhenweg

Gehzeit: 4 - 6 Tage
Tourenlänge: 100 km
Höhenmeter: 5100 m

Der Meraner Höhenweg ist ein Rundparcours um die Texelgruppe im gleichnamigen Naturpark. Diese herrliche Route durch die unberührte Natur des Schnalstals geht auf die Initiative von Helmuth Ellmenreich, einem Präsidenten des Alpenvereins Südtirol zurück, der diesen Weg 1985 eröffnet hat.

  • Erste Etappe: Vom Gasthof Hochmuth bis zum Hochganghaus
  • Zweite Etappe: Vom Hochganghaus zum Giggelberg (Vinschger Sonnenberg)
  • Dritte Etappe: Vom Giggelberg nach Katharinaberg (vom Vinschgau ins Schnalstal)
  • Vierte Etappe: Von Katharinaberg zur Stettiner Hütte (Hochgebirgsabschnitt)
  • Fünfte Etappe: Von der Stettiner Hütte über Christl nach Matatz (durchs Pfelderer Tal)
  • Sechste Etappe: Von Matatz zum Gasthof Hochmuth (Höfetour durch das Passeiertal)

Wandertouren mit mittlerem Schwierigkeitsgrad im Schnalstal

Wanderung zum Saxalber See

Gehzeit: 3 ½ Std.
Tourenlänge: ca. 5 km
Höhenmeter: 1150 m

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist die Ortsmitte in Karthaus (1350 m ü. M.) im herrlichen Schnalstal, wo Sie sich auf den Wanderweg Nr. 23 in Richtung Klosteralm begeben (2150 m ü. M.). Für diesen Streckenabschnitt benötigen Sie etwa 2 ½ Std. Folgen Sie dem Weg Nr. 23 eine weitere Stunde bergan, bis Sie den See auf 2564 m ü. M. erreichen. Zurück zum Startpunkt gelangen Sie über die Route des Hinwegs.

Wanderung zum Schloss Juval

Gehzeit: 1 Std. 10 Min.
Tourenlänge: ca. 5 km
Höhenmeter: 119 m

Ausgangspunkt der Tour ist das auf 844 m ü. M. gelegene Altratteis im Schnalstal, wo der Weg Nr. 3 beginnt, der am Schnalswaal, dem historischen Bewässerungskanal, entlangführt. Folgen Sie stets dem Weg Nr. 3, bis Sie auf eine Weggabelung stoßen, wo Sie auf den Weg Nr. 1 zum Schloss abbiegen.

Anspruchsvolle Wandertouren im Schnalstal

Wanderung zu den Höfen am Fuchsberg

Gehzeit: 5 Std. 20 Min.
Tourenlänge: 15,5 km
Höhenmeter: 1048 m

Diese Rundwanderung beginnt im Zentrum von Katharinaberg auf 1254 Meter Höhe. Folgen Sie den Schildern zum Meraner Höhenweg und wenn Sie den Weg erreichen, folgen Sie ihm in südlicher Richtung, vorbei am Wandhof und Kopfronhof. Laufen Sie nun auf den Weg Nr. 10, vorbei am Dickhof, bis Sie auf 2063 m ü. M. die Dickeralm erreichen. Weiter geht es in Richtung Westen durch das Gelände (nicht auf einem Weg!), bis der Hühnerspielhof vor Ihnen liegt. Von hier aus begeben Sie sich zurück zur Alm und erneut auf den Weg Nr. 10. Halten Sie sich gen Norden bis zur Obermairalm. Laufen Sie an der Alm vorbei und weiter zum Linthof, dem äußerst beliebten Ausflugsziel. Der Weg Nr. 10 mündet schließlich in den Meraner Höhenweg (Nr. 24). Folgen Sie dem Weg etwa 1 ½ Std., bis Sie wieder Katharinaberg erreichen.

Wanderung zum Taschljoch

Gehzeit: 5 Std.
Tourenlänge: ca. 13 km
Höhenmeter: 888 m

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist das auf 2011 m ü. M. gelegene Kurzras im Schnalstal. Im westlichen Teil des Dorfes stoßen Sie auf den Weg Nr. 4, der zum Wieshof führt. Folgen Sie dem Weg Nr. 4 weiter bis ins Lagauntal. Erfreuen Sie sich an dieser außergewöhnlichen Landschaft mit Hochgebirgsmooren, einem kleinen See und der bemerkenswerten Flora. Laufen Sie weiter am Waal, dem historischen Bewässerungskanal, entlang, bis Sie in das Gebiet mit 8000 Jahre alten, archäologischen Funden gelangen. Zum Taschljoch gelangen Sie auf dem Weg Nr. 4, der Sie vorbei an der verlassenen Heilbronner Hütte führt bis zum 2600 m ü. M. hoch gelegenen Joch. Zurück nach Kurzras geht es bergab, wieder auf dem Weg Nr. 4. Wer nach Vernagt weiterlaufen möchte, begibt sich auf den Weg Nr. 5 zur Berglalm und wechselt dann auf den Weg Nr. 13, der in das auf 1711 m Höhe gelegene Vernagt am See führt.

WIR EMPFEHLEN...
Hotel Oberraindlhof - Gasthof Restaurant Schnalstal Hotel Gasthof Restaurant Oberraindlhof
ZUR SEITE!
LAST MINUTE
Unsere Tipps für deinen Schnalstal Urlaub!
ZU DEN ANGEBOTEN
In eisigen Höhen - Everest
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies. Diese Seite benutzt Cookies. OK